Augenlasern · Übersicht

Was Sie vor dem Augenlasern beachten müssen


Was Sie vor dem Augenlasern beachten müssen

Dr. med. Ken Selde

Facharzt FMH für Augenheilkunde und Augenchirurgie


 

Übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Laserbehandlung? Wie stark werden die Schmerzen nach der Operation sein? Diese Fragen stellen sich Patientinnen und Patienten bevor sie sich für eine Laserbehandlung entscheiden. Hier fasse ich die wichtigsten Informationen in Kürze zusammen.

 

Welche Behandlungsarten gibt es?

Die Wahl der Operationsart kann nur in einem individuellen Gespräch patientengerecht festgestellt werden. Ob Laserkorrektur, ein kompletter Austausch der Linse oder eine Kombination aus zwei Methoden: die beste Vorgehensweise entscheidet sich nach der Analyse der Ausgangssituation des Patienten. Jüngere Personen mit mittleren Dioptrie-Fehlern von ca. -6 bis +3 bevorzugen eine Laserkorrektur über die Hornhaut. Je älter der oder die Patient/-in ist, desto eher spielt die Alterssichtigkeit (Presbyopie) eine entscheidende Rolle. Hier zieht man einen Linsenaustausch in Erwägung. Egal welches Verfahren zur Anwendung kommt, Hornhautverkrümmungen können heute mit jedem Verfahren korrigiert werden.

Infos Augenlasern

Schmerzen und Einschränkungen während und nach der Behandlung

Schmerzen sollten Sie grundsätzlich bei keiner Operation empfinden. Es gibt Laserverfahren, die ca. 48h postoperativ Tränenfluss und ein Fremdkörpergefühl verursachen können. Diese haben wiederum andere Vorteile, welche während eines Eignungsgespräch genauer erläutert.

 

Nach jeder Behandlung tritt die Lichtempfindlichkeit (Photophobie) auf. Je nach Operationsmethode zeigt sich die Empfindlichkeit stärker oder milder, welche aber vergehen.

 

Augenlasern und Schwangerschaft

Die Schwangerschaft und Stillzeit ändern den Wassergehalt und den Stoffwechsel sämtlicher Gewebe des Körpers. Deshalb ist eine operative Sehkorrektur beziehungsweise deren Ziel unvorhersehbar und vom Augenlasern während der Schwangerschaft und Stillzeit abzuraten.

 

Kosten

Die Behandlungskosten werden wahrscheinlich nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Informieren Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse.

 

Interessieren Sie sich für das Thema Laserbehandlung oder ähnliche Optionen? In einem ersten Gespräch können wir gemeinsam Ihren individuellen Plan ausarbeiten, um Ihre Sehfähigkeit zu optimieren. Melden Sie sich jetzt via E-Mail oder Telefon – ich freue mich auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren

Blog

Bin ich für eine Laserbehandlung qualifiziert?

Für den Laien ist Augenlasern ein Überbegriff und steht für die dauerhafte Entledigung einer Brille oder Kontaktlinse. Als Augenarzt treffen für mich bei diesem Thema mehrere Universen zusammen.

Beitrag lesen

Blog

Warum die Lasertherapie die Augenheilkunde revolutioniert hat

Die Lasertherapie strahlt im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden etwas Magisches aus. Doch warum? Lesen Sie hier mehr dazu.

Beitrag lesen

Blog

5 Tipps für gesunde Augen

Die Gesundheit der Augen kann aktiv gefördert werden. Deshalb haben wir Ihnen fünf wertvolle Tipps für gesunde Augen zusammengefasst.

Beitrag lesen